Kinder-Leichtathletik

Im Alter von etwa 8 bis 11 Jahren sind die Kinder im sogenannt „goldenen Lernalter“. Man bezeichnet damit diejenige Lebensphase, in welcher ein Mensch die beste Bewegungs-Lernfähigkeit aufweist.

Um dieser Gegebenheit Rechnung zu tragen gründete der LA TV Fraubrunnen eine Kinderleichtathletik-Riege. Etwa zwölf ausgewählte Kinder sollen ein speziell auf ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Grundlagentraining auf hohem Lernniveau besuchen können. In diesem Kurs sollen den Athleten allgemeine Grundvoraussetzungen wie Bewegungsrhythmik, Ganzkörperstreckung sowie das Bewusstsein für Körperspannung und Haltung und ein grösstmögliches Mass an koordinativen Fähigkeiten vermittelt werden. Dies funktioniert unabhängig von der späteren sportlichen Zielsetzung nur durch ein vielseitiges Training und einer gezielten Erweiterung des Bewegungsschatzes. Die Grundlagensportart Leichtathletik ist eine der wenigen Sportarten, die diesen Anforderungen gerecht werden kann: Laufen-Springen-Werfen enthält überaus viele Grundzüge anderer Sportarten.
Das KILA will den Kindern vor allem etwas beibringen, es soll -in gewissem Mass- schwierig, aber herausfordernd sein und richtet den Stoffplan unter anderem auf später notwendige Voraussetzungen für ein LA-Aufbautraining ab. Nach etwa zwei Jahren KILA haben die Kids in der Regel eine sehr hohe Körperverfügbarkeit, sind gekräftigt und somit bereit für den Eintritt in die LA-Riege.