TV Fraubrunnen Hockey: Madidi-Springaffen vs. Balawan-Bartschweine

Fast schon Tradition, fand dieses Jahr wieder ein TV Eishockey-Spiel statt. Diesmal in der Eishalle Burgdorf: Die Madidi-Springaffen gegen die Balawan-Bartschweine

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Beide Teams bereiteten sich in der Kabine intensiv auf das bevorstehende wichtige Spiel vor. Die Anspannung war in jedem einzelnen Gesicht zu lesen, denn es stand viel auf dem Spiel. Vor allem Ruhm und Ehre.

Nachdem die graziösen Eisvögel nach ihrer grossen Show das Eis verliessen, kamen endlich wir. Und wie. Nur die Eisreinigungsmaschine konnte die motivierte Meute noch davon abhalten das Eisfeld zu stürmen.

DSC_6701

Die Spannung war deutlich spürbar in der kühlen Luft der Eishalle in Burgdorf. Ich bin mir sicher, noch Jahre später wird über dieses wichtige Spiel gesprochen werden. Nach einigen kurzen Einlaufübungen war es dann soweit.

Der Puck wurde vom Schiedsrichter eingeworfen und es ging gleich so richtig zur Sache. Das Team in Gelb, die Springaffen, kamen zu einigen guten Szenen vor dem gegnerischen Tor. Doch der Goalie machte ihnen einen Strich durch die Rechnung. Nach 18 Minuten stand es bereits 0:3 für die Bartschweine in Weiss. Sie diktierten das Geschehen von Anfang an und mit einer soliden Defensive verhinderten sie einen Anschlusstreffer. Zur Pause stand es bereits 1:5

Die Pause nutzten beide Teams um sich umzuorganisieren. Die Linien wurden zum Teil neu formiert. Nach einigen Power-Riegeln und kühlem Wasser oder Hopfentee wurde es Zeit für die Affen Revanche zu nehmen.

Sie kamen aufs Eis und stocherten kurze Zeit später den Puck über die Linie. Überhaupt gelang den Springaffen nun mehr als noch in der ersten Halbzeit. Am Ende stand es aber trotzdem 5:7 für die Bartschweine.

DSC_6947

Nach der Anstrengung konnten wir den Abend bei einem Mitternachtsimbiss im Restaurant Overtime gemütlich ausklingen lassen.

DSC_6956

Ein besonderer Dank geht an Jürg Scheidegger für die Organisation und an den vor Ort Sportreporter/Fotografen Domi Spielmann!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.