Korbball NLB 1. Runde

Endlich war es soweit, die erste Korbballrunde der Saison 2014 fand heute in Neuhausen statt. Als erstes trafen wir auf das Team aus Nunnigen. Nach einer guten Anfangsphase mussten wir die Nunnigen etwas ziehen lassen. Das Spiel wurde auf beiden Seiten hart geführt, zur Pause waren wir mit 2 Körben im Hintertreffen. In der zweiten Halbzeit galt es also, diesen Rückstand aufzuholen. Dies gelang uns nicht ganz, auf unsere Treffer konnte das Team von Nunningen meist postwendend reagieren. Zudem hatten wir ein paar Mal das Abschlussglück nicht auf unserer Seite. Am Schluss konnte Nunningen das Spiel mit 9:5 für sich entscheiden.

Im zweiten Match trafen wir auf das Team von Oberdorf-Rüttenen. Auch hier entstand ein körperbetontes Spiel. Die Partie war lange sehr ausgeglichen, beide Mannschaften hatten gute Chancen. Zur Pause waren  wir mit einem Korb im Rückstand. Kurz nach dem Pausentee konnten wir uns aber mit 2 Körben leicht absetzen. Leider liess unsere Verteidigungsarbeit aber einen Moment zu wünschen übrig und Oberdorf konnte die Partie innert Kürze ausgleichen. Am Schluss trennten wir uns 8:8 unentschieden. In dieser Partie wäre sicher mehr drin gelegen, einerseits müssen wir während der ganzen Spieldauer konsequent verteidigen und andererseits unsere gut erarbeiteten Wurfpositionen nutzen. Diese gilt es in der letzten Partie des Tages und auch im weiteren Saisonverlauf konsequent umzusetzen.

In der letzten Partie trafen wir auf Hochwald-Gempen. Auch hier entwickelte sich eine enge Partie, beide Mannschaften erspielten sich zum Teil ausgezeichnete Chancen, verrichteten aber auch gute Verteidigungsarbeit. Vor allem in der zweiten Halbzeit erhielt Hochwald-Gempen einige Penaltys zugesprochen, welche sie auch verwerten konnten. Wir liessen uns aber dadurch nicht aus dem Konzept bringen und nutzten unsere Chancen besser als in den ersten beiden Partien. Leider behielt Oberdorf-Rüttenen am Schluss das bessere Ende für sich und gewann 8:7 Somit fuhren wir nur mit einem Punkt aus der Ostschweiz zurück. Bereits nächsten Samstag bietet sich uns die Möglichkeit, unser Punktekonto  zu füllen. Dann müssen wir über die ganze Spieldauer  konzentriert verteidigen und vorne wieder zu unserem gewohnten, sicheren Spiel finden. Dadurch lässt sich auch das Wettkampfglück auf unsere Seite zwingen. Und eine alte Korbballweisheit  besagt, dass 8 erzielte Körbe im Normalfall für ein Unentschieden reichen. Somit wissen wir was zu tun ist. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.