Korbballrunde Nr. 5 in Bätterkinden

Bei heissem Wetter fand heute die 5. Runde der Korballmeisterschaft NLB statt. Für uns ging es darum den 3. Platz zu halten und in der Verteidigung solide zu stehen. Im ersten Spiel trafen wir auf Oberdorf-Rüttenen. Wir hatten Mühe ins Spiel zu kommen und lagen schnell mit zwei Körben im Rückstand. Bis zur Pause konnten wir das Spiel aber drehen und uns einen Vorsprung herausspielen. In der zweiten Halbzeit hatten beide Mannschaften gute Chancen und das Spiel wogte hin und her. Wir schwächten uns mit zwei 2 Minutenstrafen zusätzlich. Dank einer guten Defensivleistung überstanden wir diese Unterzahl und konnten das Spiel am Schluss mit 6:4 für uns entscheiden.Im zweien Spiel heiss der Gegner Grindel, ein direkter Konkurent um die Podestplätze. Auch da mussten wir zuerst einen Rückstand in einen Vorsprung umwandeln. Dies gelang uns grundsätzlich gut und das Spiel war lange Zeit sehr ausgeglichen. Jedoch war unsere Chancenauswertung in diesem Spiel ungenügend und Grindel konnte durch gute Weitschüsse vorlegen. Unsere Aufholjagd wurde zusätzlich durch 2 mal 2 Strafminuten erschwert, wir mussten zum Teil in Doppelter Unterzahl spielen und konnten das Spiel am Schluss nicht mehr drehen. Die zwei Punkte gingen mit 10:8 an Grindel.
Im letzten Spiel trafen wir auf Bachs. Wiederum waren wir kurz nach Anpfiff bereits in Rücklage. Auch dieses Spiel war lange Zeit ausgeglichen, beide Mannschaften hatten gute Abschlussmöglichkeiten, verwerteten diese aber nicht. Wie schon in den ersten beiden Spielen machten 2 Spieler ihre Pause auf der Strafbank. Diesmal gelang es uns aber, den Schaden in Grenzen zu halten und den Vorsprung über die Zeit zu bringen. Wir konnten uns mit 7:9 durchsetzen und fahren wiederum mit 4 Punkten nach Hause. Die Defensivleistungen waren über weite Strecken in Ordnung, wir stellen wieder die beste Verteidigung der NLB. Auch die kämpferische Leistung war heute wirklich gut. Unsere Chancenauswertung an diesem Nachmittag war aber ungenügend. Dies gilt es in den kommenden Trainings zu verbessern. Da in der Rangliste im Moment viele Mannschaften nur durch wenige Punkte getrennt sind, heisst es in der Schlussrunde „Verlieren verboten“!
Die aktuellen Resultate sind auf der Homepage des STV ( www.stv-fsg.ch ) publiziert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.